0

Viele zertifizierte Produkte¹

mit Studiozulassung zum fairen Preis

Hochwertiges Equipment
zu fairen & günstigen Preisen

Günstiger Versand
4,90€ Versandkosten bis 20 kg in DE**

360° Produktpalette
für Fitness-Enthusiasten, die alles erwarten!

Qualität trifft auf Ästhetik

Professional Fitness Equipment der neuen Generation

HOLD STRONG Fitness Service³

Schnell, sicher und kompetent bei jeder Bestellung

×

Registrierung

Ihr Profil

Login Informationen

oder einloggen

Vorname ist ein Pflichtfeld
Nachname ist ein Pflichtfeld
Vorname ist ungültig
Nachname ist ungültig
Dies ist keine E-Mail Adresse
E-Mail ist ein Pflichtfeld
Diese E-Mail ist bereits registriert
Passwort ist ein Pflichtfeld
Das Passwort ist ungültig
Verwenden Sie mindestens 6 Zeichen
Verwenden Sie maximal 16 Zeichen
Die Passwörter stimmen nicht überein
Stimmen Sie bitte unseren Datenschutzbestimmungen zu
Falsche E-Mail oder Passwort

Pro-Gym

Pro-Gym

Artikel 1 auf 15 von 32 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Artikel 1 auf 15 von 32 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Warum Rigs und Racks von HOLD STRONG Fitness?

Bei HOLD STRONG entwickeln wir nicht einfach Geräte am Reißbrett. Wir sind nah dran an Forschung und Praxis, deswegen sind alle unsere Rigs und Racks smart konstruiert, biomechanisch optimal und natürlich extrem belastbar, hergestellt in der EU.

Wir wissen, dass die Zahl der Anbieter groß ist – aber unser Qualitätsversprechen ist es auch. Jedes HOLD STRONG-Rig und –Rack ist aus hochwertigem, 4mm-dickem Stahl gefertigt und mit M14-Schrauben sowie M16 Hülsenanker der Firma WÜRTH montiert. Daraus ergibt sich eine Stabilität und Unempfindlichkeit gegen Stöße und Vibrationen, die man im Einsatz erlebt haben muss. EN 20957-1/-4-zertifiziert, können unsere Produkte auch von offizieller Stelle aus risikofrei in einer Cross-Box, einem Fitnessstudio sowie einem Bootcamp genutzt werden.

Alle Bars werden sorgfältig mit Sandstrahlung vorbehandelt und speziell pulverbeschichtet. So ergibt sich der perfekte Grip auch für High Rep-Pull ups, Toes2Bar usw. An weitere Details wie eine laser-gekerbte Nummerierung der Öffnungen ist ebenso gedacht. Sämtliches Equipment und Rig-Zubehör vom Ausleger (Shrimp Trawler) bis zum Wall Ball-Target können bequem dazu bestellt werden.

Apropos alles aus einer Hand: Wir sind mehr als ein Online-Shop! Wir begleiten deine Studio- oder Box-Eröffnung gern von Anfang an. Neben unserer großen Auswahl an vorkonfigurierten Rigs und Racks bieten wir komplett individuelle Lösungen - damit Idealvorstellungen nicht an baulichen Voraussetzungen scheitern.

Unsere Geräte lassen sich beliebig kombinieren und konfigurieren. Zeig uns einfach, wie wir dich glücklich machen können: Build your Gym, gemeinsam mit unserem erfahrenem Team aus Ingenieuren und Designern. Auf Wunsch mit foto-realistischer 3D-Planung und optionalem Montage-Service. Von Profis für Profis – und Athleten für Athleten!

Eigene Cross-Box eröffnen? Warum eigentlich nicht?

Auch schon mal bei dem Gedanken an das eigene Gym ertappt? Viele Sportler träumen mehr oder weniger konkret davon, den Bürostuhl gegen die Selbstständigkeit im Fitnesssektor einzutauschen. Insbesondere der Trend zum Functional-Training und Cross-Training eröffnet neue Perspektiven; Kein teurer Gerätepark, keine Wellness-Ecke, dafür überschaubare Startinvestitionen – das ermutigt zur Box-Gründung.

Aber aufgepasst: Wenn schon Visionen umsetzen, dann richtig. Auch und gerade im Functional-Fitness-Bereich ist eine vollständige und hochwertige Ausrüstung wichtig. Das gilt insbesondere für das Herz jeder Box: Das Rig. Wir zeigen, worauf es beim Kauf ankommt.

Rigs für Home Gym und Pro Gym – was ist der Unterschied?

Rigs werden für jedes Anwendungsszenario in großer Zahl angeboten. Wer den Betrieb eines öffentlichen Studios plant, muss bei der Anschaffung essenzielle Punkte beachten.

Rigs für Cross-Boxen oder Bootcamps unterscheiden sich vom Home Gym-Bedarf zum einen durch ihre Höhe und Belastbarkeit. Während Konstruktionen für den Privatgebrauch den in der Regel niedrigen Decken in Wohnungen, Garagen oder Trainingskellern angepasst sind, bieten Rigs für den professionellen Einsatz mehr Höhe. So können beispielsweise auch groß gewachsene Athleten Kipping-Pull ups (also Klimmzüge mit Hüftschwung) und –Bar Muscle ups durchführen, ohne dass es zum Bodenkontakt mit den Füßen kommt.

Absolute Stabilität und Sicherheit sollte sowohl im Home- als auch im Pro Gym selbstverständlich sein. Wird ein Rig öffentlich durch eine Trainingsgruppe genutzt, sollte die Sicherheit seiner Konstruktion auch amtlich bestätigt werden. Das EN 20957-1/-4 ist die EU-weit gültige Norm, die ein stationäres Trainingsgerät für den Publikumsverkehr freigibt. Rigs sollten nur von Herstellern bezogen werden, die diese Zertifizierung bereits für ihre Produkte erhalten konnten.

Freistehendes (Freemounted) oder wandfixiertes Rig (Wallmounted) – was ist besser?

Ob die Wahl auf ein freistehendes oder wandfixiertes Rig fällt, hängt zum einen von den architektonischen Voraussetzungen der Box ab. Für kleine, schmale Hallen ist die Verankerung an der Wand zumeist die bessere Lösung, da sie für eine spürbare Platzersparnis sorgt. Eine ausreichende Tragkraft der Wand ist dabei selbstverständlich vorauszusetzen.

Ein freistehendes Rig empfiehlt sich nur für großzügig geschnittene Räume. Andernfalls entstehen schmale Gänge, „toter Raum“, in dem das hochdynamische Cross-Training nicht störungsfrei stattfinden kann.

Zum anderen spielt natürlich auch der persönliche Geschmack bei der Rig-Wahl eine Rolle. Viele Athleten präferieren den Look eines freistehenden Gerätes in der Raummitte. Individuelle Planung und ggf. die Kombination beider Option sind der Schlüssel zur Umsetzung ästhetischer Vorlieben.

Welche Bestandteile sollte ein Rig aufweisen?

  • Ein Rig sollte den beiden Hauptbestandteilen des Cross-Trainings Rechnung tragen: Gewichtheben und Gymnastics.
  • Unverzichtbarer Bestandteil eines Rigs sind daher Squat Stationen. Uprights mit präziser Lochung erlauben die Ablage der Langhantel auf unterschiedlicher Höhe. So kann vom Back Squat bis zur Floor Press jede Übung ausgeführt werden.
  • Außerdem wichtig: Pull up-Bars gehören zum Rig wie das WOD zum Cross-Training. Klimmzüge, Bar-Muscle ups, Toes2Bars … mehr Nutzungsmöglichkeiten für eine Eisenstange sind nicht denkbar.
  • Mit diesen beiden Komponenten sind bereits viele Workouts durchführbar. Die Frage nach der Anzahl an Stationen ist logischerweise an die geplante Gruppengröße gebunden.
  • Um Cross-Training in all seinen Facetten erlebbar zu machen, empfiehlt sich die Anschaffung von Rig-Zubehör, das für Rigs angeboten wird. Ein Muss sind hierbei J-Cups zur Langhantel-Ablage in der Squat Station. Ringe und Straps, Dip Stationen, Safety Bars – die Liste sinnvollen Equipments ist lang.

Auch gut: Das HOLD STRONG Pro-Gym Rack

Ein Rack ist ein ebenso kompakter wie vielseitiger Hybrid. Hier werden eine Squat Station und Möglichkeiten für funktionale Eigengewichtsübungen miteinander verbunden. Neben den Uprights mit Öffnungen zur Ablage der Barbell sind je nach Konfiguration auch Pull up-Bars und Dip Stationen untergebracht – das ideale Gerät für kleinere Studios, Vereinsräume, Open Box-Areas oder einfach überall, wo noch eine freie Ecke sinnvoll genutzt werden soll.

Mein Einkaufswagen

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.